Kieler Radsport Verein

DEN PROFIS VORAUS BEI DER FLANDERNRUNDFAHRT

Ein Frühjahrsklassiker sollte bei Svea Wenzel und Alex Ziems dieses Jahr im Rennkalender stehen: Flandern.
Mit 5 weiteren Radsportlern vom USC Kiel machten sich Svea und Alex auf nach Belgien, um, wie 16.000 weitere Radler, einen Tag vor den Profis auf die Strecke zu gehen und das zweite große Radsportmonument des Jahres hautnah selbst zu erleben.

Für die radsportverrückten Flamen ist die Ronde van Vlaandern ein riesiges Volksfest und Nationalheiligtum.
174km führte der Kurs von Oudenaarde wieder zurück nach Oudenaarde. Die Herausforderung waren dabei nicht nur die 17 Anstiege (sog. Hellinge) mit bis zu 22% Steigung, sondern vor allem das Kopfsteinpflaster. Ca. 20km davon waren ein guter Materialtest, und so ist, zumindest von uns, weder das Garmin noch eine Trinkflasche bei der legendären Muur von Geraardsbergen, auf dem Oude Kwaremont oder dem Paterberg liegengeblieben.
Nach etwa sechs Stunden Fahrzeit sind wir, ordentlich durchgerüttelt und mit einigen belgischen Waffeln im Bauch, glücklich im Ziel gelandet.
Ob wir das Kopfsteinpflaster lieben gelernt haben? Zumindest wissen wir jetzt, dass es nicht einfach nur Kopfsteinpflaster gibt, sondern auch schlechtes, übles und eigentlich nicht befahrbares Kopfsteinpflaster (das heben wir uns für den nächsten Klassiker Paris - Roubaix auf).

Von Webmaster am 08.04.2019
Impressum Satzung